Skip to main content

DaVinci IQ Vaporizer

(4 / 5 bei 2 Stimmen)
Hersteller
Auto Shut-Off
Kräuter
Öle
Aufwärmdauer<1Minute(n)
Temperatur120 - 221°C

Dampfqualität:
(9/10 )
Temperaturtreue:
(9/10 )
Verarbeitung:
(8/10 )
Preis / Leistung:
(7/10 )

DaVinci hat so ungefähr dieselben Luxusprobleme wie Firefly Vapor, einer ihrer härtesten Wettbewerber. Die Damen und Herren bei DaVinci müssen sich bemühen, ein großartiges Produkt zu verbessern. Dass das zumeist nicht einfach zu bewerkstelligen ist und dabei viel Erfahrung und Wissen benötigt wird, wird uns erst dann klar, wenn mal wieder ein Nachfolgemodell auf den Markt kommt.

Wir, als Endverbraucher, freuen uns natürlich darüber; Kreativität und Innovation lassen uns teilhaben am Erfolg der Entwickler und spannend ist es allemal, wenn der Postbote klingelt und ein neues Testobjekt an der Haustüre abgibt.

Kann der neue DaVinci IQ sich im Wettbewerb behaupten?

Und wie. DaVinci hat sich mit dem DaVinci IQ nicht nur einen Nachfolger zusammengebastelt, sondern an vielen Schrauben gleichzeitig gedreht. Eine, wenn nicht die wichtigste Änderung, ist die Nutzung anderer als der herkömmlichen Materialien Stainless Steel oder Keramik. Zirconium hat man sich ausgesucht, und mal schnell nachgelinst in einschlägigen Infoseiten, findet Ihr heraus, dass es sich dabei um einen so harten Werkstoff wie Stahl handelt, der gleichzeitig ein Meister der Hitzeverträglichkeit ist.



DaVinci hat also nun einige Teile ihres Vaporizers aus Zirconium gefertigt. Darunter fallen der Air Path, auch Flavorkammer genannt, dass erweiterte Mundstück, das flache Mundstück (ja, der IQ kommt mit zwei unterschiedlichen Mundstücken) und der Perle, der kleinen Zirconiumkugel, die sich auf dem magnetischen Verschlussteil der Kräuterkammer am Boden des IQ befindet.

Die Perle verschließt die Kräuterkammer sicher und durch die Materialeigenschaften des Zirconium hilft sie bei der Erhitzung der Kräuterkammer. Dass ist neu, noch nie dagewesen, genial und funktioniert bestens.

Warum brauche ich denn eine Flavorkammer?

DaVinci möchte Euch mit dem IQ den bestmöglichen Vapor zukommen lassen. Die Idee ist nun, neben der Kräuterkammer eine Flavorkammer mit den entsprechenden Kräutern zu füllen. Diese Kammer wird nun als Behälter unter dem Mundstück in den IQ eingeführt und ist im Zirconium-Airflow des Gerätes integriert.

Stellt Euch einfach vor, dass die heiße Luft des Convetions-Vaporizers durch eine zusätzliche Flavorquelle geleitet wird. Hmm, was für ein Aroma da entsteht, dass könnt Ihr kaum erahnen. Ich kann nur sagen, prima, prima, prima; geniale Menschen hatten mal wieder eine geniale Idee. Und umgesetzt ist es auch bestens. Mein Respekt geht an die Hersteller, jetzt überlege ich schon, ob ich neben meinem Firefly 2 eine neue Liebe entdeckt habe.

Geht der IQ auch auf “Smart”-Kurs?

Oh ja, das tut er. DaVinci hat sich da nicht lumpen lassen, und kann sich natürlich auch nicht von der Konkurrenz düpiert zeigen. iPhone und Android-Telefone werden mit einer feinen App bedient, über die Einstellungen am IQ vorgenommen werden können. Grundsätzlich kann die App 4 Smart Paths konfigurieren. Dazu könnt Ihr die vordefinierten Smart Paths in einfacher Art und Weise ändern.

Neben den Smart Paths könnt Ihr im Präzisionsmodus exakte Temperaturwünsche speichern und später abrufen. In den Smart Paths legt Ihr fest zu welcher Zeit der IQ eine eingegebene Temperatur erreichen soll. Mit diesem Feature könnt Ihr den Vaporizer total an Eurer Vapegewohnheiten anpassen und die Pfade unter beliebigen Namen abspeichern. Wow, funzt auch hier mal wieder einwandfrei, und ich freue mich auf mehr mehr mehr.

Kann ich den IQ auch ohne Telefon benutzen?

Für den Betrieb des IQ ist kein Telefon notwendig. Die App und deren Funktionalität sind zusätzliche Features, die Ihr, erst einmal auf den Geschmack gekommen, nicht mehr missen wollt. Nichts desto trotz ist der IQ voll funktionsfähig, auch ohne nur ansatzweise in den Smart Modus zu müssen.

Alle Features des Vaporizers könnt Ihr über das am Gerät angebrachte Interface genießen. Dazu gehören auch die zuvor genannten Smart Paths, Precise Temperature Control und der sogenannte Boost Mode, mit dem Ihr in kürzester Zeit Temperatursteigerungen veranlassen könnt.

Über den Kontrollknopf wird der IQ durch 5-maliges Drücken eingeschaltet. Sofort im Smart Path heizt das Gerät auf. Mit den Hoch- und Runterknöpfen ändert Ihr die Temperatur oder den gesamten Pfad. Drückt Ihr den Kontrollbutton einfach, gelangt Ihr in den Präzisionsmodus. Stellt mit “hoch” und “runter” eine Temperatur ein, der IQ folgt Euch aufs Wort.

Und was sagt die Konkurrenz?

Die schweigt und fürchtet sich. Es war noch nie ein Geheimnis, dass Firefly, Crafty, DaVinci und PAX um den Thron der mobilen Vaporizer buhlen. DaVinci hat jetzt mit dem IQ mächtig nachgelegt und die Anderen werden erst einmal traurig schlucken, wenn sie der Effizienz und Eleganz des IQ ins Auge blicken müssen.

Preislich ist der IQ auf der Höhe des PAX, kann aber, und dass mag mancher ihm vielleicht krumm nehmen, nur getrocknete Kräuter verarbeiten. Wachs oder Konzentrat ist Gift für den IQ. Dieser Umstand schmälert allerdings die Leistung des IQ nicht. Hervorragender Geschmack, tolles Design, Premium-Feeling und solider Dampf machen aus dem DaVinci IQ nicht nur eine Option, sondern ein Muss.

Ich bin jedenfalls dabei und weiß, dass ich aufgrund der 10 jährigen Herstellergarantie auch übermorgen noch Lust habe, den IQ zu benutzen. DaVinci hat mich total überzeugt, die Liebe meines Lebens muss jetzt aufgeteilt werden zwischen dem Firefly 2 und dem neuen König der mobilen Szene. Der alte König ist tot. Es lebe der DaVinci IQ.

Vaporizer online kaufen:

VAPOSHOP.DE

zum Shop*


Riesige Auswahl

Diskreter Express-Versand

Generalüberholte Vaporizer

Mühelose Rückgabe


VAPSTORE.DE

zum Shop*


Bestpreis-Garantie

Rechnungskauf

Gratis Versand

Große Auswahl


Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *