Skip to main content

Volcano Vaporizer

(5 / 5 bei 43 Stimmen)
Hersteller
Auto Shut-Off
Kräuter
Öle
Aufwärmdauer2 - 3Minute(n)
Temperatur50 - 230°C

“Made in Germany” hat auch heute noch einen hohen Stellenwert und genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Vielleicht war dies für Storz & Bickel Motivation genug, das Volcano Verdampfungssystem auf den Markt zu bringen und damit ganz oben auf das Vaporizer-Treppchen zu steigen. Das System besteht aus den beiden Heißlufterzeugern (Vaporizern) Volcano Digit und Volcano Classic sowie aus den Ventilen Easy Valve und Solid Valve.


Dampfqualität:
(10/10)
Temperaturtreue:
(10/10)
Verarbeitung:
(10/10)
Preis / Leistung:
(9/10)

Gemeinsam sind wir stark

Zunächst betrachten wir die beiden Volcano-Typen gemeinsam. Die Volcano Tisch Vaporizer sind herausragend verarbeitet und bestechen durch ihre genaue und zuverlässig gesteuerte Temperaturregelung. Allein dies ist schon Grund genug, die Volcano-Modelle an die erste Stelle der Vaporizer-Nahrungskette zu stellen. Doch damit nicht genug.

Die Verdampfer bestehen aus einem formschönen, gebürsteten Metallkegel. Beiden gemeinsam ist, dass eine Schlauchverwendung für die Volcanos nicht vorgesehen ist. Die höchst effiziente und kontrollierte Verdampfung könnt Ihr also nur über einen Ballon erfahren. Dies hat den großen Vorteil, dass der Dampf im Ballon abkühlen kann. Ihr könnt Euch zwischen 5 – 10 Minuten Zeit lassen, um dem Balloninhalt aufzubrauchen. Und das ohne Geschmackseinbußen. Storz und Bickel haben hier ihren ersten Volltreffer gelandet.

Die Volcanos lassen Sie von Euch einfach, sicher und komfortabel handhaben. Daneben sorgt die innovative Ventiltechnik dafür, dass die Aromen und Düfte getrennt vom Verdampfer zur Verfügung gestellt werden. Sie werden einfach im Ballon gesammelt. Besorgt Ihr Euch nun mehrere Ventile, dann könnt Ihr mehreren Nutzern verdampfen. Der Hit dabei ist, dass jeder Nutzer eine individuelle Kräutermischung für sich verwenden kann. Ist das nicht genial?

Solltet Ihr Öle verdampfen wollen, so ist das grundsätzlich kein Problem für die Volcanos. Allerdings müsst Ihr nochmal in die Tasche greifen, 40 Euro zücken und Euch die  Füllkammer für Öle aus den Zubehörartikeln kaufen.Noch ein Wort zur Belastbarkeit der Verdampfer. Sowohl die Hochleistungsheizpatrone als auch die starke Membranpumpe stellen hier das Nonplusultra bei Vaporizern dar. Ihr braucht Euch also keine Sorgen machen und könnt dampfen was das Zeug hält. Die Volcanos machen ohne Murren und Knurren mit. Außerdem findet Ihr wie selbstverständlich eine unabhängige Temperatursicherung, einen Luftfilter, einen Schalldämpfer und einen speziell konstruierten Aluminiumheizblock in den Verdampfern verbaut. Dies sorgt für Zuverlässigkeit, gewünschte Temperaturen und last but not least für eine saubere Luft.

Volcano Digit

Der Vorteil des Volcano Digit liegt in den großen digitalen LED-Anzeigen, die Euch immer auf dem Stand der Dinge halten. Und das sofort und präzise. Infos über den Betriebszustand, also über die Soll- und Ist-Temperaturen, erleichtern Euch das Leben, denn damit könnt Ihr immer mit den entsprechend richtigen Temperaturen dampfen.

Der Volcano Digit verfügt über eine elektronische Regelung mit Abschaltautomatik. Diese arbeitet präzise, noch präziser als es der Bi-Metallregler des Classic zu tun vermag. Verdampfungstemperaturen könnt Ihr zwischen 40°C bis 230°C einstellen, indem Ihr die + und – Tasten dafür nutzt. Auch in der Temperaturgenauigkeit setzt der Digit Standards. Werte um die ± 1,5°C gilt es hier von der Konkurrenz zu schlagen.

Volcano Classic

Im Gegensatz zum Volcano Digit wurde beim Volcano Classic auf eine digitale Anzeige verzichtet! Der Volcano Classic besticht durch seine robuste, rein elektromechanische Ausführung. Eine Abschaltautomatik verwendet der Classic nicht. Dafür bietet der Volcano Classic 9 voreingestellte Temperaturen, welche über einen Drehregler im Bereich von 130°C bis 230°C eingestellt werden können.

Easy Valve

Das Easy Valve Starter Set besteht aus 5 Ventilballons mit Mundstück und der dazugehörigen Easy Valve-Füllkammer. Es ist sehr einfach handzuhaben. Daneben könnt Ihr Euch auf auf minimalen Wartungsaufwand freuen. Die größte Stärke des Easy Valve ist, dass das Ventil inklusive Mundstück, also gebrauchsfertig, geliefert wird.

Dadurch müsste Ihr keinen Ballon mehr auf das Ventil aufziehen. Das nennen wir Komfort. Nachdem das Easy Valve ausgedient hat, ersetzt Ihr es einfach durch ein Neues. Auch hier habt Ihr also sehr wenig Aufwand. Einzig und allein die Füllkammer sollte vor der Wiederverwendung von Euch gereinigt werden. Aber das ist schnell geschehen und somit kein Problem.

Solid Valve

Das Solid Valve ist das bisherige Standard-Ventilset für die Volcanos. Hier müssen die Ballons noch von Hand gewechselt werden, was mitunter etwas Übung verlangt und manchmal ein kniffliges Unterfangen ist. Allerdings hat es auch einen Vorteil, denn das Ventil wird mit einer 3m-Rolle Ballonmaterial ausgeliefert. Dies gibt Euch die Freiheit, die Größe Eures Ballons frei zu wählen. Daneben ist das Solid Valve langfristig die günstigere Alternative.

Fazit

Die beiden Geräte Volcano Digit und Volcano Classic setzen Maßstäbe. Sowohl das Easy Valve als auch das Solid Valve sind mit beiden Geräten kompatibel und Ihr habt somit freie Hand in Eurer Wahl des Ventils. Der Eine oder Andere wird vielleicht die Nase rümpfen, wenn das Gespräch auf den Preis des Volcano Systems zu sprechen kommt. Aber Qualität hat nunmal seinen Preis und rechnet sich langfristig, wenn wir mit einem Auge auf die gebotene Qualität schielen.

Vaporizer online kaufen:

VAPOSHOP.DE

zum Shop*


Riesige Auswahl

Diskreter Express-Versand

Generalüberholte Vaporizer

Mühelose Rückgabe


VAPSTORE.DE

zum Shop*


Bestpreis-Garantie

Rechnungskauf

Gratis Versand

Große Auswahl


Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *