Skip to main content

Dabstar Vaporizer

(4 / 5 bei 3 Stimmen)
Hersteller
Auto Shut-Off
Kräuter
Öle
Aufwärmdauer< 1Minute(n)
Temperaturk. A.°C

Auf den ersten Blick gleicht der Dabstar den üblichen E-Zigaretten wie die Faust aufs Auge. Gar nichts sieht da anders oder speziell aus. Gut, das Teil ist schön designed; da lassen sich die Macher des Dabstar nicht lumpen. Aber warum sollte ich jetzt beim Dabstar zugreifen, während ich zur gleichen Zeit passable Konkurrenzprodukte im Regal stehen lasse.

Der Dabstar kann nicht mit Kräutern oder gepressten Harzen betrieben werden. Darauf verweisen die britischen Hersteller des Verdampfers immer wieder. Der Dabstar benötigt stattdessen qualitativ hochwertige Konzentrate oder wachsartige Öle. Füttert Ihr den Verdampfer mit den richtigen Zutaten, werdet Ihr vom Ergebnis überrascht und überaus zufrieden sein, denn Dabstar hält was er verspricht und verdampft „sein Futter“ exzellent.

Für den Betrieb von E-Zigaretten können User heutzutage Modelle mit variabler Spannungseinstellung kaufen. Dass ist schick, macht Spaß und auch Sinn, denn damit seid Ihr in der Lage, die Temperatur des Atomizers zu beeinflussen. Beim Dabstar ist diese Spannungseinstellung ebenfalls problemlos möglich. Spannung eingestellt und sogleich könnt Ihr am Verdampfer ziehen.

Mehr Spannung bedeutet normalerweise einen stärkeren Hit. Ihr merkt also stärker, dass Ihr inhaliert. Gleichzeitig wird mehr Dampf produziert. Ist die Spannung niedriger gewählt, dann erhaltet Ihr etwas weniger Dampf, der wie im Falle des Dabstar, super intensiv schmeckt. Da macht das Vapen dann doppelt Spaß.

Es soll uns hier noch ein Wort über ein kleines, allerdings nicht zu verachtendes Detail, erlaubt sein. Der Dabstar kreiert reinen, puren Geschmack in der Verdampfung der Öle oder des Wachses. Diese Qualität müssen Konkurrenzmodelle erst einmal hinbekommen. Wir haben deshalb ein wenig auf die verwendete Technik und die Materialien geschaut. Und festgestellt, dass der Dabstar anstatt der sonst szeneüblichen Nickel-Chrom-Spule eine aus Titan hergestellte Spule verwendet.

Titan als Material nimmt überhaupt keine Gerüche an und ist somit ganz hervorragend dazu geeignet, mit Verdampfermaterial in Berührung zu kommen. Um die Spule vor Überhitzung zu schützen, wurde durch die Engländer zusätzlich ein Mikrochip im Dabstar verbaut. Dieser gibt frühzeitig Signale an die Heizeinheit und steuert so das Ausbrennen der Spule durch Überhitzung. Genial gemacht.

Zusammen mit dem Dabstar und einem Ersatzcoil liefert der Hersteller des stylischen Verdampfers das sogenannte Pyrex-Glas-Zubehör. Dieses ist mit Gewinde versehen und wird anstatt des normalen Coils auf die Batterie aufgeschraubt. Grundsätzlich ändert sich durch die Verwendung des Pyrex-Glases nichts an Geschmack, Hit oder Dichte des Dampfes. Allerdings ist es wirklich stylisch cool, den entstehenden Dampf im Glasbehälter zu sehen; da essen die Augen mit und wie wir alle wissen, schmeckt das „schöne“ Essen am Schluss eben doch einen Tick besser.

Den coolen Dabstar könnt Ihr in den Farben Schwarz, Blau, Grün und Rot erwerben. In allen Farben sieht das Teil gut aus, ist toll verarbeitet und lässt dort keinen Grund für Meckereien aufkommen. Mit der üblichen Fünf-Klick-Bedienung und dem „Knopf gedrückt halten während des Zuges“ orientiert sich Vapefiend am Industriestandard. Dass schafft Einfachheit und Benutzbarkeit, auch für Anfänger.

Wenn Ihr dann noch die Rendelschraube am Boden des Gerätes beherrscht, um die Spannung vor Betrieb zu wechseln, dann „Herzlichen Glückwunsch“; Ihr seid in wenigen Minuten vom Newbie zum Profi mutiert, und dass bei bestem Dampf und Geschmack zu einem anständigen Preis. Danke Vapefiend.

Vaporizer online kaufen:

VAPOSHOP.DE

zum Shop*


Riesige Auswahl

Diskreter Express-Versand

Generalüberholte Vaporizer

Mühelose Rückgabe


VAPSTORE.DE

zum Shop*


Bestpreis-Garantie

Rechnungskauf

Gratis Versand

Große Auswahl


Kommentare

USER 10. Juni 2016 um 6:16

Sucht man einen modernen Pen Vaporizer für starkes Aroma und reichhaltigen Dampf, kommt man am Dabstar nicht vorbei. Es handelt sich um einen schönen Pen Vaporizer für Konzentrate. Er bietet ein gut ausbalanciertes Aroma, erreicht schnell die Betriebstemperatur, erzeugt einen vollen Dampf und ist dabei auch noch einfach zu bedienen. Sehr überzeugend ist außerdem die hochwertige Verarbeitung dieses Modells des britischen Herstellers.

Hochwertiges Inhalieren mit dem Dabstar

Der Dabstar ist ein kompaktes und einfach zu handhabendes Gerät. Er liegt ausgezeichnet in der Hand und überzeugt darüber hinaus mit einem schicken Design. Das Gerät in Stiftgröße ist ideal für das diskrete Inhalieren für unterwegs. Der Clou bei diesem Pen Vaporizer sind aber seine Effizienz und Sparsamkeit. Bei jedem Zug kann der Nutzer die Batteriespannung individuell einstellen. Dadurch lassen sich Dichte und Intensität des Dampfes flexibel regulieren.

Durch das Drücken des Bedienungsknopfes kann dann nur Sekunden später ein maßgeschneiderter Zuge aus dem Pen Vaporizer genommen werden. Dabei wird gleichzeitig auch noch die Batterie geschont. Der Dabstar kann darüber hinaus mit vielen weiteren technischen Details aufwarten, ohne dass er zu den hochpreisigen Geräten gehören würde.

Der Dabstar als Pen Vaporizer im Test und Vergleich

Für die Herstellung des Dabstar werden ausschließlich hochwertige Materialien in großer Präzision verarbeitet. Im Unterschied zu vielen konkurrierenden Modellen besteht der Dabstar nicht aus einer Nichrom-Spule. Vielmehr setzt er auf robustes und hitzebeständiges Titan. Dadurch lässt sich auch verhindern, dass der Geschmack des Dampfes durch fremde Einflüsse verändert wird.

So erzielt der Dabstar einen reineren und frischeren Geschmack von Wachsen und Ölen als andere Modelle. Außerdem erweist sich das Gerät dank seiner Materialien und seiner soliden Bauweise als viel robuster und beständiger. Hierzu trägt auch ein integrierter Mikroprozessor bei, der eine Überhitzung der Spule verhindern. Der Dabstar wird zusammen mit allem Zubehör geliefert, das man für ein hochwertiges Inhalieren benötigt.Neben einem Ersatzatomizer, einer Glaskuppel und einem Dabber Werkzeug ist auch ein USB-Ladegerät mit von der Partie. Mit dem Ladegerät kann man den Dabstar mit variabler Spannung aufladen. Auf den Dabstar gibt der Hersteller ein Jahr Garantie. Einziger Minuspunkt ist, dass man mit diesem Pen Vaporizer mit Öle und Konzentrate nutzen kann. Für gepresste Harze und Kräuter ist er leider nicht ausgelegt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *